Lesementoren

Der Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“ unterstützt Kinder im Grundschulalter, die Schwierigkeiten im Umgang mit der deutschen Sprache haben, durch individuelle Einzelförderung.

Im Mittelpunkt steht die Förderung der Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz der betroffenen Kinder. Die Auswahl der förderungswürdigen und förderwilligen Kinder wird dabei ausschließlich von uns als Schule und den Lehrerinnen und nur mit Zustimmung der Eltern vorgenommen.

Um ein hohes Maß an individueller Zuwendung zu gewährleisten, arbeiten unsere Lesementoren in sogenannten Lesetandems nach dem 1:1-Prinzip: Ein Mentor betreut ein Kind mindestens sechs Monate lang. Mentor und SchülerIn treffen sich regelmäßig (ausgenommen in der Ferienzeit) mindestens einmal wöchentlich in der Schule. Dies geschieht bei uns in der Regel während des Unterrichtsvormittags für eine Schulstunde. Es ist individuell auch möglich, die Treffen in der unterrichtsfreien Zeit zu verabreden.

Ausgangspunkte des gemeinsamen Lese-, Schreib- bzw. Sprechtrainings sind immer die Interessen sowie die Fähigkeiten des Kindes.

Der Lesementor

  • liest mit dem Kind altersgemäße Texte und berücksichtigt die Wünsche des Kindes
  • spricht mit dem Kind über das Gelesene
  • geht auf die individuellen Schwierigkeiten des Kindes beim Lesen, Sprechen und Schreiben ein
  • korrigiert behutsam erkennbare Schwächen des Kindes
  • übt die korrekte Betonung und Aussprache von Wörtern und Textpassagen
  • lockert die Förderstunde durch Sprach- und Bewegungsspiele auf
  • erzählt und lacht mit dem Kind

Kontakt Schule

Engelbert-Humperdinck-Schule
Wolfsgangstraße 106
60322 Frankfurt am Main

Telefon: 069 212-35137
Fax: 069 212-38214

E-Mail